Zitate Sammlung Online

Was ist ein Zitat?

Ein Zitat ist ein wortwörtlich übernommene Passage aus einem Textmaterial oder einem Verweis auf eine ganz bestimmte Textstelle. Auch andersartige Medien wie Musik und Bilder können als Zitat angewendet werden. Berühmte Worte werden in der Regel als bekannter Ausspruch oder als Weisheit verwendet.

Zitate Datenbank
Zitate, Sprüche und Weisheiten

Beispiel: „Gott gibt mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, dass eine vom anderen zu unterscheiden“ (Reinhold Niebuhr) oder „Dumme Gedanken hat jeder, doch der Weise verschweigt sie“ (Wilhelm Busch).

Es gibt auch etliche Textstellen zum Beispiel aus der Bibel, welche stark im normalen Sprachgebrauch verankert sind, so dass sie nur noch selten als Zitate empfunden werden. Grundsätzlich werden Zitate durch einen Literaturnachweis sowie eine Quellenangabe belegt, dadurch dass der Autor und die bestimmte Textstelle gekennzeichnet werden. Zitate dürfen prinzipiell nicht geändert werden, jedoch sind Kürzungen durchaus möglich, wenn sie den Sinn nicht entstellen.

Wörtliches Zitat

Ein wörtliches Zitat muss vorschriftsmäßig und inhaltlich mit dem wirklichkeitsgetreuen Text und Zeichensetzung voll übereinstimmen. Beispiel: „Das zentrale Image für das männliche Ego ist der Held“. Dieses wird im Anschluss durch Ausführungszeichen gekennzeichnet. Ein Zitat inmitten eines Wortes wird durch halbe Anführungszeichen kenntlich gemacht.

Wörtliche Zitate dürfen nur eingesetzt werden, wenn die Aussage nicht nur inhaltlich, sondern auch ihre Formulierung  bedeutsam ist. Die sinngemäße Entlehnung (Äußerung) wird sehr oft durch den Namen des Autors gekennzeichnet und eine kleine Ergänzung geschrieben wie: „Sinngemäß nach“ oder „In Anlehnung an“.

Auch müssen alle Zitate durch eine deutliche Quellenangabe ergänzt werden. In der Regel sollte man mit wörtlichen Zitaten in einer Hausarbeit sehr sparsam umgehen und lieber eigene Ausformulierungen verwenden.

Zitate und Urheberrecht - Wie muss ich Zitate kenntlich machen?

Die Anwendung von Zitaten unterliegt dem Urheberrecht und ist nur unter bestimmten Bedingungen gestattet, ohne dass der Urheber um Erlaubnis gefragt wird oder diesen eine Art von Vergütung gezahlt werden muss. Der Grund hierfür ist, dass Zitate der wissenschaftlichen sowie kulturellen Weiterentwicklung der Öffentlichkeit dienen.

In der Wissenschaft haben die Zitate ihre größte und wichtigste Bedeutung, denn Wissenschaftler sind stets darauf angewiesen, Arbeiten fremder Personen zu benutzen, damit zum Beispiel unnötige Wiederholungen verhindert werden. Wissenschaftler bauen zum größten Teil auf den Erfahrung ihrer Vorgänger auf.